DGUV- V3

DGUV Vorschrift 3           Die Geräteprüfungen (alte BGV A3 ) hat an Wichtigkeit nicht verloren, da Stromunfälle zwar gefühlt seltener geworden sind, aber ihre Gefährlichkeit nicht zu unterschätzen ist.
Welche elektrischen Betriebsmittel müssen geprüft werden?
Laut §2 (1) der DGUV Vorschrift 3 sind „elektrische Betriebsmittel im Sinne der Unfallverhütungsvorschrift alle Gegenstände, die als ganzes oder in einzelnen Teilen dem Anwenden elektrischer Energie (z.B. Gegenstände zum Erzeugen, Fortleiten, Verteilen, Speichern, Messen, Umsetzen und Verbrauchen) oder dem Übertragen, Verteilen und Verarbeiten von Informationen (z.B. Gegenstände der Fernmelde- und Informationstechnik) dienen.“
Wir führen jährlich ca. 10000 Prüfungen mit der vorgeschriebener Dokumentation auf den neuesten Messgeräten durch. Für eine Beratung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Wir kümmern uns um die Einhaltung ihrer Prüfzyklen. Bei rechtzeitiger Absprache können wir auf Ihren Terminwunsch eingehen.       Ihre Probleme unsere Lösungen  —  Zusammenarbeit auf höchstem Niveau — unser Wort.

 

DGUV V3  ehem. BGV A3 – GUV I 5190 –  Prüfungen – Wir prüfen für Ihre Sicherheit !

Ortsveränderliche und ortsfeste Betriebsmittel ( Geräte ) nach BGV A3GUV I 5190 – DGUV Vorschrift 3 ( TRBS 1201 )  Die Geräte werden nicht in einer Verbundmessung geprüft, alle Geräte werden nach   BGVA3 – GUV I 5190 – DGUV Vorschrift 3  einer Einzelprüfung unterzogen.

Alle Geräte die nach DGUV V3 geprüft werden, erhalten einen eigenen Barcode

BGVA3 Prüfung – wurde umbenannt in GUV I 5190 bzw. DGUV Vorschrift 3                Wie wird die BGVA3 ( TRBS 1201 ) Prüfung durchgeführt ? Unsere Sichtprüfung soll feststellen, dass beim Prüfling keine äußeren sicherheitsrelevanten Mängel vorliegen.

Weiter überprüfen wir nach BGV A3 den Zustand der Zugentlastung, den Biegeschutz und die Anschlussleitung durch optische Kontrolle und mechanische Beanspruchung.

Mit dem Prüfgerät Benning 750 für BGVA3 Prüfungen messen wir in Abhängigkeit vom jeweiligen Prüflingstyp und der Schutzklasse folgende physikalische Größen:

  • den Widerstand des Schutzleiters.
  • den Widerstand der Isolation.
  • den Ersatzableitstrom.
  • den Berührungsstrom.
  • den Schutzleiter- bzw. Differenzstrom.

Funktionsprüfung : Nach erfolgreicher Messung und Abspeichern der ermittelten BGV A3 Daten kann die Funktionsprüfung erfolgen. Der Prüfling wird angeschlossen und in Funktion gemäß seiner Bestimmung nach BGVA3 ( TRBS 1201 )geprüft.

BGV A3 Prüfung – Beurteilung  Der Prüfling gilt als betriebssicher, wenn alle erforderlichen Teilprüfungen nach BGVA3 ( TRBS ) erfolgreich abgeschlossen sind.Wir erteilen die BGVA3 Prüfplakette und kleben diese auf. Ein Protokoll wird erstellt und archiviert.

Rechtliche Bedeutung der Messprotokolle nach BGV A3 – TRBS 1201.

Die rechtliche Bedeutung unserer BGVA3 Prüfprotokolle sind für den Betreiber einer elektrischen Anlage dann von Wichtigkeit, wenn es zu einem Unfall mit dem geprüften Gerät kommt. Wird der verantwortliche Betreiber in einen Personen- oder Schadensprozess verwickelt, muss er nachweisen, dass er seinen Sorgfaltspflichten gemäß BGVA3 ( TRBS ) nachgekommen ist

Unsere Messprotokolle sind Beweisurkunden für die Durchführung der BGV A3 Prüfungen.  

 Wieso sollte ich jetzt die BGV A3 / Gebäude Elektro Check Prüfung machen?

Niemand kann von einem Elektrogerät erwarten, dass es ohne Instandhaltung ewig funktioniert. Keiner kann und keiner wird Ihnen das garantieren, denn was auf einen guten Wein zutrifft, gilt nicht für die Elektrotechnik: Sie wird mit dem Alter nicht besser. Schalten Sie unkalkulierbare Sicherheitsrisiken und hohe Folgekosten von Anfang an aus: Die BGV A3 / Gebäude Check Prüfung ist die geprüfte Sicherheit der Elektroinstallation und Elektrogeräte.

Was untersucht die Gebäude Elektro Check Prüfung – 0105-100 bzw. 0100-600?

Geprüft werden unter anderem: Elektroinstallationen, Schutzeinrichtungen wie Fehlerstromschutzschalter, Personenschutzautomaten, Schutzeinrichtungen in der Verteilung, Schutzeinrichtungen für Blitzschlag und Überspannung .

Was untersucht die BGV A3 Prüfung?

Ortsveränderliche und ortsfeste elektrische Geräte oder elektrobetriebene Maschinen wie z. B. Herde, Kopierer, Aktenvernichter, etc. Des Weiteren Geräte wie Computer, Drucker, Bildschirme, Kaffeemaschinen, TV, Hifi, Video ,Kabelverlängerungen.

Aber auch Kontroll- und Sicherheitssysteme werden im Rahmen der BGV A3 Prüfung kontrolliert. Ebenso Konferenztechnik und Präsentationstechnik. Dazu Arbeitsplatzbeleuchtung, Schutzeinrichtungen für Blitzschlag und Überspannung

Welche Sicherheit bietet die BGVA3 Prüfung?

Wenn nichts zu beanstanden ist, so gibt die BGV A3 Prüfung die Gewissheit, dass die geprüfte Elektroinstallation und die geprüften Elektrogeräte allen Sicherheitsaspekten genügen. So schützt er im Regelfall gegen eventuelle Schadensersatzansprüche der Versicherer. War nicht alles in Ordnung, so gibt die BGV A3 Prüfung in jedem Fall die Gewissheit, dass alle Fehler aufgedeckt wurden. Sind diese Fehler, die aus dem BGV A3 Prüfprotokoll hervorgehen, durch einen Fachmann behoben, so ist man ebenfalls wieder gegen eventuelle Schadensersatzansprüche geschützt.

Wie oft muss ich die BGVA3 Prüfung machen lassen?

Das hängt ganz davon ab, ob es sich um ortsfeste oder ortsveränderliche Geräte handelt. Ortsveränderliche Geräte im Regelfall jedes Jahr bzw alle zwei Jahre .Darüber hinaus gibt es aber auch noch eine Reihe von speziellen Regelungen für besonders beanspruchte Geräte vor allem im gewerblichen Bereich.

Wie oft muss ich die Gebäude Elektro Check Prüfung machen lassen?

Im gewerblichen und privaten Bereich sollten ortsfeste Anlagen alle 4 Jahre einer Prüfung unterzogen werden

Aktuelles

Wir setzen auf Nachhaltigkeit!!
  • Darum werden auch am 1.August wieder Auszubildende unser Team verstärken: —Nachwachsend— Sie können von ca 1,5m bis auf 2,0m wachsen in den 3,5 Jahren ( Und das Wissen wächst mit). —Regional— Wohnen nicht im Hotel sondern bei Mama. —Saisonal-— tauchen nur im Sommer auf (wenn andere in Urlaub fliegen). — CO² —Kommen mit Radl zur Arbeit( Bei schönem Wetter) mit ÖNV wenns mal regnet.— Zertiviziert— Bio/Öko aber mind. Quali .
Kevin Büttner hat seine Gesellenprüfung bestanden,
wir alle sind sehr Stolz auf ihn, und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit !!!
Michael Schmiedl ein Held des Handwerks ?
Der Riedenburger Fliesenleger spricht aus, was fast alle Handwerker schon wissen!! Respekt vor der Entscheidung sich nicht alles gefallen zu lassen, und sich seine Kunden bewußt auszuwählen. Denn wir Arbeiten gern, aber nicht für Jeden. Wir lassen uns unseren Beruf nicht vermiesen!
Alarmanlagen schützen Ihr Eigentum!
Viele unserer Kunden kommen derzeit mit dem Wunsch eine Alarmanlage nachrüsten zu lassen. Doch die richtige Anlage für Ihre Immobilie zu finden ist manchmal gar nicht so einfach. Matthias Brandl, unser Elektrotechnikermeister, hat sich in diesem Bereich fortgebildet und kann Ihnen jetzt mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ohne viel Schmutz kann bei fast jedem Objekt eine Funk-Alarmanlage nachgerüstet werden. Bei Neubauten planen unsere Fachleute gerne auch eine entsprechende Kabellösung ein.Wir sind überzeugt, dass wir im Handumdrehen Ihre Sicherheit verbessern, mit einer richtig geplanten und auf die Eigenheiten Ihrer Immobilie angepassten Alarmanlage. Sprechen Sie uns gerne drauf an!Oder wie unser Chef mit einem Augenzwinkern sagen würde: Entweder das oder Sie kaufen sich einen Hund.)Eine Zertifizierung in diesem Bereich machte unser Meister Matthias Brandl bei einem der führenden Hersteller der Firma Telenot in der Nähe von München, um Ihre Sicherheitslücken erkennen und Ihnen eine erstklassige Beratung bieten zu können.

Rauchmelder retten Leben

Zuhause ist, wo man sich wohlfühlt. Wir wünschen Ihnen aber auch, dass Sie sich SICHER fühlen. Deshalb haben wir bei einer Flyer-Aktion auf die bayerische Rauchmelderverordnung aufmerksam gemacht. Die Lebensretter an der Zimmerdecke sind jetzt schon ein muss! Aber ganz egal was der Gesetzgeber vorschreibt, Rauchmelder können Leben retten. Deshalb raten wir allen Kunden diese so schnell wie möglich zu installieren. Ein Hochwertiger Rauchmelder und der richtige Standort sind dabei entscheidend. Matthias Brandl und Christian Harbauer haben sich dazu fortgebildet. Als Fachkraft für Rauchwarnmelder (DIN 14676) beraten Sie unsere Mitarbeiter gerne und installieren die notwendigen Rauchmelder für Sie. Beratung und Installation sind eine Sache von Minuten – Minuten, die Ihnen und Ihren Lieben das Leben retten können.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!

LOST (1)

Besuchen Sie uns auf Facebook!